Schlagwort -Amazon

1
Update Abmahnung Wettbewerbszentrale Stuttgart
2
Abmahnung Amazon CE-Kenzeichen
3
Update Abmahnung Betz DSR GmbH
4
Wie Du mir so ich Dir: Gegenabmahnung nicht rechtsmissbräuchlich
5
Abmahnung Thorsten Töpfer
6
Abmahnung Computer-Shop GmbH
7
Abmahnung Amazon: Hinweis zu Altölentsorgung
8
Abmahnung Wettbewerbszentrale Hamburg
9
Update Abmahnung PEP Trading GmbH
10
Update Abmahnung Schütz Neue Medien GmbH
11
Abmahnung MAG Instrument Inc.
12
Update Abmahnung Richard Aumann & Co
13
Abmahnung Deluxecable GmbH

Update Abmahnung Wettbewerbszentrale Stuttgart

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine weitere Abmahnung der Wettbewerbszentrale Stuttgart wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.

Begründet wird diese mit angeblich irreführender Werbung.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Wettbewerbszentrale Stuttgart
Begründung:

angeblich irreführende Werbung (“CE-geprüft”)

Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handels-Plattform: Amazon
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)

Mehr erfahren

Abmahnung Amazon CE-Kenzeichen

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung die Verkaufsplattform Amazon betreffend vorgelegt.

Abgemahnt wird:

angeblich irreführende Werbung mit dem Begriff „CE-geprüft“

Fragen zum Thema oder dieser Abmahnung ?

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung:

Telefon: 089 / 130 1433-0
Fax: 089 / 130 1433-60
E-Mail: info@it-recht-kanzlei.de

Update Abmahnung Betz DSR GmbH

Der IT-Recht Kanzlei München liegt wieder eine Abmahnung der Firma Betz DSR GmbH wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.

Begründet wird diese mit angeblich irreführender Werbung.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Betz DSR GmbH
Begründung:

angeblich irreführende Werbung durch Verwendung eines falschen UVP´s

Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handels-Plattform: Amazon
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
Gegenstandswert: 15.000 Euro

Mehr erfahren

Wie Du mir so ich Dir: Gegenabmahnung nicht rechtsmissbräuchlich

Mahnt der Abgemahnte seinerseits den Abmahner ab, so ist die zweite Abmahnung nicht automatisch rechtsmissbräuchlich. Auch dann nicht, wenn der zuerst Abgemahnte den Abmahner ohne dessen Vorgehen  gar nicht abgemahnt hätte (Urteil des LG Frankfurt/Main vom 09.02.2011, Az. 3-8 O 120/10).

Sachverhalt

Die Parteien vertreiben unter anderem Kabel sowie Zubehör für Satellitenanlagen über das Internet, insbesondere über „Amazon“ und „eBay“.

Die A fügte im März 2010 unter einer bestimmten ASIN-Nummer ein Kabel samt Beschreibung auf dem Amazon-Marketplace hinzu und bot dieses zum Verkauf an. Zwischen dem 05.08.2010 und dem 27.08.2010 änderte die B die Artikelbeschreibung, was die A jedoch nicht bemerkte. Die B mahnte die A wegen Verletzung der der B zustehenden Wortmarke X am 09.09.2010 ab. Grund: Die A hatte weiterhin No-Name-Kabel verkauft, obwohl die Artikelbeschreibung auf ein Markenprodukt ausgerichtet war, Mehr erfahren

Abmahnung Thorsten Töpfer

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung des Herrn Thorsten Töpfer wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.

Begründet wird diese mit angeblicher Irreführung wegen falschem Lieferumfang.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Thorsten Töpfer
Begründung:

angebliche Irreführung auf Grund von Differenzen zwischen Artikelbeschreibung und Lieferumfang beim Vertrieb eines Dietrich-Sets

Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handels-Plattform: Amazon
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
Gegenstandswert: 10.000 Euro

Mehr erfahren

Abmahnung Computer-Shop GmbH

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Firma Computer-Shop GmbH als Gegenwehr wegen angeblicher Verstöße gegen das Markenrecht vor.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Computer-Shop GmbH
Begründung:

angebliche Irreführung wegen falscher Meldung einer Markenrechtsverletzung auf amazon

Rechtlicher Bezug: Markenrecht
Internet-Plattform: Amazon
Gegenstandswert: 50.000 Euro

Mehr erfahren

Abmahnung Amazon: Hinweis zu Altölentsorgung

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung die Verkaufsplattform Amazon betreffend vorgelegt.

Abgemahnt wird:

die fehlende Angabe einer Annahmestelle zur kostenlosen Abgabe von Altöl 

 

Fragen zum Thema oder dieser Abmahnung ?

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung:

Telefon: 089 / 130 1433-0
Fax: 089 / 130 1433-60
E-Mail: info@it-recht-kanzlei.de

Abmahnung Wettbewerbszentrale Hamburg

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Wettbewerbszentrale Hamburg wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.
Begründet wird diese mit angeblich fehlenden Pflichtangaben.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Wettbewerbszentrale Hamburg
Begründung:

angeblich fehlende Angabe einer Annahmestelle zur kostenlosen Abgabe von Altöl beim Vertrieb von Motoröl

Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handels-Plattform: Amazon
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)

Fragen zum Thema oder dieser Abmahnung ?

Kontaktmöglichkeit für umgehende Hilfe

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular und tragen Sie dort die Eckdaten der Abmahnung ein.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Update Abmahnung PEP Trading GmbH

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine weitere Abmahnung der Firma PEP Trading GmbH wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.

Überblick und Inhalt

Abmahner: PEP Trading GmbH
Begründung: angeblich fehlende Handelsregisterangabe, angeblich fehlerhafte Angaben hinsichtlich der Rücksendekosten
Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handels-Plattform: Amazon
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
Gegenstandswert: 10.000 Euro

Fragen zum Thema oder dieser Abmahnung ?

Kontaktmöglichkeit für umgehende Hilfe

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular und tragen Sie dort die Eckdaten der Abmahnung ein.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Update Abmahnung Schütz Neue Medien GmbH

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine weitere Abmahnung der Firma Schütz Neue Medien GmbH wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.
Begründet wird diese mit einem angeblich fehlerhaften Impressum.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Schütz Neue Medien GmbH
Begründung: angeblich fehlerhaftes Impressum
Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
Handelsplattform: Amazon
Gegenstandswert: 10.000 Euro

Fragen zum Thema oder dieser Abmahnung ?

Kontakt

Abmahnung MAG Instrument Inc.

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Firma MAG Instrument Inc. wegen angeblicher Verstöße gegen das Markenrecht vor.

Überblick und Inhalt

Abmahner: MAG Instrument Inc.
Begründung: angebliche Markenrechtsverletzung durch unerlaubten Import und Vertrieb und fehlerhafte Garantieangaben
Rechtlicher Bezug: Markenrecht
Internet-Plattform: Amazon und Online-Shop
Gegenstandswert: 250.000 Euro

Fragen zum Thema oder dieser Abmahnung ?

Kontaktmöglichkeit für umgehende Hilfe

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular und tragen Sie dort die Eckdaten der Abmahnung ein.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Update Abmahnung Richard Aumann & Co

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine weitere Abmahnung der Firma Buchhandlung und Verlag Richard Aumann & Co wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.
Begründet wird diese mit einer angeblich fehlenden Widerrufsbelehrung und mehr.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Richard Aumann & Co
Begründung: angeblich fehlende Widerrufsbelehrung, angeblich fehlendes Impressum
Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
Handelsplattform: Amazon
Gegenstandswert: 5.000 €

Fragen zum Thema oder dieser Abmahnung ?

Kontakt

Abmahnung Deluxecable GmbH

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Firma Deluxecable GmbH wegen angeblicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht vor.
Begründet wird diese mit angeblich fehlerhaftem Umgang mit der Widerrufsbelehrung.

Überblick und Inhalt

Abmahner: Deluxecable GmbH
Begründung: angeblich wurde die Widerrufsbelehrung nicht in Textform versandt
Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
Handelsplattform: Amazon
Gegenstandswert: 5.000 €

© Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller.