Archiv -September 2013

1
Abmahnung Claudia Morgan: Unzulässige Rohstoffbezeichnung
2
Abmahnung Bären Apotheke: Fehlende Füllmenge, Liste der Bestandteile
3
Abmahnung ebay: Unzulässige Rohstoffbezeichnungen
4
Abmahnung Webshop: Mindesthaltbarkeitsdatum und Füllmenge
5
Links der Woche: ebay inspiriert und kauft zu, NSA schreckt Online-Käufer
6
Abmahnung Frau Hendus
7
Abmahnung Budo-Logistik KG
8
Abmahnung Hufenbach Sporthandel, Daniel Hufenbach
9
Abmahnung Webshop: Unzulässige Widerrufsbelehrung
10
Abmahnung ebay: Zustandekommen des Kaufvertrags
11
Abmahnung ebay: Keine Widerrufsbelehrung
12
eBook IT-Recht Kanzlei: Französischer E-Commerce
13
Datenschutzrecht: Britische Vorschriften
14
Abmahnung Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V.: 6 Jahre Garantie
15
Abmahnung Berger Groß- und Einzelhandels UG

Abmahnung Claudia Morgan: Unzulässige Rohstoffbezeichnung

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Frau Claudia Morgan wegen der Verwendung von angeblich unzulässigen Rohstoffbezeichnungen beim Vertrieb von textilen Produkten vor.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Claudia Morgan
  • Begründung: angebliche Verwendung von Rohstoffbezeichnungen, die laut Textilverordnung nicht zulässig sind
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 15.000 €

 

  Mehr erfahren

Abmahnung Bären Apotheke: Fehlende Füllmenge, Liste der Bestandteile

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Bären Apotheke, Thomas Jürgens e.K. wegen angeblich fehlender Angabe der Liste der Bestandteile beim Vertrieb von Kosmetikprodukten vor.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Kanzlei: Beyerlein Rechtsanwälte
  • Abmahner: Bären Apotheke, Thomas Jürgens e.K.
  • Begründung:
    • angeblich fehlende Angabe der Füllmenge
    • angeblich fehlende Angabe der Bestandteile
    • angeblich fehlende Angabe des Firma
    • angeblich fehlende Pflichtangabe: Mindesthaltbarkeit
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 10.000 €

 

Mehr erfahren

Abmahnung ebay: Unzulässige Rohstoffbezeichnungen

Ein eBay-Händler wurde wegen der Angabe angeblich unzulässiger Rohstoffbezeichnungen abgemahnt.

 

Abgemahnt wird:

 

  • angebliche Verwendung von Rohstoffbezeichnungen die gemäß Artikel 5 Absatz 1 der Textilverordnung nicht zulässig sind.

 

 

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

 

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Abmahnung Webshop: Mindesthaltbarkeitsdatum und Füllmenge

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung einen Online-Shop betreffend vorgelegt.

Der Webshop-Betreiber soll gegen die Kosmetikverordnung verstoßen haben.

 

Abgemahnt wird:

 

  • fehlende Angabe des Firmensitzes des Herstellers
  • fehlende Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums
  • fehlende Angabe der Bestandteile
  • fehlende Angabe der Füllmenge

 

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

 

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Links der Woche: ebay inspiriert und kauft zu, NSA schreckt Online-Käufer

Vor dem Wochenende ist vor unseren Links der Woche.

Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende wünscht Ihnen ihre IT-Recht Kanzlei.

 

 

Die Links der Kalenderwoche 39  (23.09. – 27.09.2013):  

 

  • 🙂 PGP-Erfinder zur NSA-Affäre: Sicherheit rechtfertigt keinen Polizeistaat, mehr…
  • 🙁 Umfrage: NSA-Abhörskandal schreckt Internetnutzer vor Online-Käufen ab, mehr…
  • 😐 Ebay: Verstärkt Zahlungstochter PayPal mit Zukauf, mehr…
  • 😉 Ebay: Will Käufer „inspirieren“, mehr…
  • 😐 Google bietet Lehrmaterial für Schulen an: Lehrerverbände sehen das kritisch, mehr…
  • 😉 O’zapft is: Amazons Cloud-Musik auf Musiksystem Sonos, mehr…

Abmahnung Frau Hendus

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine Abmahnung der Frau Hendus wegen angeblich feherhaften Angaben in der Widerrufsbelehrung und fehlerhafter AGB-Klauseln vorgelegt.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Frau Hendus
  • Begründung:
    • angeblich fehlerhafte Angaben in der Widerrufsbelehrung
    • angeblich fehlerhafte AGB-Klauseln
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 10.000€

 

Mehr erfahren

Abmahnung Budo-Logistik KG

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine Abmahnung der Firma Budo-Logistik KG wegen angeblich unzulässiger Angaben zum Zustandekommen des Kaufvertrags vorgelegt.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Budo-Logistik KG
  • Begründung:
    • angeblich fehlerhafte Angaben zum Zustandekommen des Kaufvertrags
    • angeblich fehlerhafte Angaben zu den Rücksendekosten
    • angeblich unlautere Angaben zum Rücktrittsrecht
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)

 

Mehr erfahren

Abmahnung Hufenbach Sporthandel, Daniel Hufenbach

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine Abmahnung der Firma Hufenbach Sporthandel, Daniel Hufenbach wegen einer angeblich unzureichenden Widerrufsbelehrung  vorgelegt.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Hufenbach Sporthandel, Daniel Hufenbach
  • Begründung: angeblich unzureichende Widerrufsbelehrung
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)

 

Mehr erfahren

Abmahnung Webshop: Unzulässige Widerrufsbelehrung

Eine Webshop Betreiberin, die mit Babyartikeln handelt wurde wegen einer angelich fehlerhaften Widerrufsbelehrung abgemahnt.

 

 

Abgemahnt wird:

 

  • fehlerhafte Widerrufsbelehrung
  • fehlerhafte Angaben zum Fristbeginn
  • unwirksame AGB-Klauseln

 

 

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

 

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Abmahnung ebay: Zustandekommen des Kaufvertrags

Ein ebay Händler wurde wegen angeblich unlauterer Angaben zum Zustandekommen des Kaufvertrags und mehr abgemahnt.

 

 

Abgemahnt wird:

 

  • unzulässige Angaben zum Zustandekommen des Kaufvertrags
  • fehlerhafte Angaben zu den Rücksendekosten
  • Angben zum Rücktrittsrecht des Händlers

 

 

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

 

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Abmahnung ebay: Keine Widerrufsbelehrung

Ein ebay Händler wurde wegen einer angeblich nicht vorhandenen Widerrufsbelehrung abgemahnt.

 

 

Abgemahnt wird:

 

  • angebliches Fehlen einer vollständigen Widerrufsbelehrung

 

 

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

 

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

eBook IT-Recht Kanzlei: Französischer E-Commerce

Frankreich ist und bleibt eine der wichtigsten Märkte für den Onlinehandel in Europa. Der Onlinehandel ist eine der wenigen wachsenden Branchen in Frankreich.

Nach vorliegenden Schätzungen sollen im Jahr 2012 etwa 45 Milliarden Euro im französischen Onlinehandel umgesetzt worden sein. Dieser Markt ist daher auch für den deutschen Onlinehändler attraktiv. Frankreich ist zwar wie Deutschland ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die in Deutschland üblichen Regeln für den Onlinehandel einfach unbesehen auf Frankreich übertragen werden können. Lesen Sie zum Thema das aktuelle eBook der IT-Recht Kanzlei zum französischen E-Commerce.

Datenschutzrecht: Britische Vorschriften

Die Pflicht, sich als deutscher Onlinehändler bei der britischen Datenschutzbehörde in einem komplizierten Verfahren und in einer für ihn fremden Sprache zu registrieren, kann eine enorme abschreckende Wirkung haben.

Es ist daher sicher eine gute Nachricht, dass die Mehrzahl der deutschen Onlinehändler, die ihre Produkte nach Großbritannien vertreiben, nicht von dieser Registrierungspflicht betroffen sind. Warum das so ist und in welchen Fällen die Registrierungspflicht greift, können Sie dem folgenden Beitrag entnehmen.

Frage: Müssen deutsche Onlinehändler, die ihren Handel über eine Niederlassung in Großbritannien abwickeln, sich bei der britischen Datenschutzbehörde ICO registrieren lassen?
Ja, diese Pflicht besteht. Der Datenschutz wird in Großbritannien über folgende Gesetze abgesichert: „Data Protection Act 1998“ und „Privacy and Electronic Communications Regulations 2003“. Für die Einhaltung dieser Gesetze ist in Großbritannien das Information Commissioner’s Office (ICO) zuständig.

Den Originalbeitrag weiterlesen […]

Abmahnung Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V.: 6 Jahre Garantie

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine Abmahnung des Vereins gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V. wegen angeblich unzureichender Garantieangaben vorgelegt.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V.
  • Begründung: angeblich unzureichend ausgetaltete Garantieangaben
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)

 

Mehr erfahren

Abmahnung Berger Groß- und Einzelhandels UG

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Firma Berger Groß- und Einzelhandels UG wegen des angeblichen Fehlens einer Widerrufs- und Rückgabebelehrung vor.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Berger Groß- und Einzelhandels UG
  • Begründung: angebliches Fehlen einer Widerrufs- und Rückgabebelehrung . Lediglich der Hinweis auf ein 14tägiges Rückgaberecht
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 15.000 Euro

 

Mehr erfahren

© Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller.