Kategorie -Allgemein

1
Abmahnung Webshop: Fehlende Pflichtangaben für LED Lampen
2
Abmahnung Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe: Grundpreis bei Cremes
3
Abmahnung ÖKO-TEST Verlag GmbH: Markenrechtsverletzung
4
Abmahnung Wettbewebszentrale: Unlautere Werbung mit Hotelklassifizierung
5
Abmahnung ebay: Verstoß gegen Patent- und Designrecht
6
FAQ: Zum neuen Muster-Widerrufsformular
7
Abmahnung ÖKO-TEST Verlag GmbH: Irreführende Werbung
8
Abmahnung Berger Groß- und Einzelhandels UG
9
Abmahnung Webshop: Fehlende Angabe der Mindesthaltbarkeit
10
Abmahnung Wettbewerbszentrale: GS-geprüft
11
Abmahnung Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs: Grundpreis bei Autopflegeprodukten
12
Abmahnung Verena Alice
13
eBay Abmahnung: Irreführende Werbung mit einem nicht mehr aktuellen Testergebnis
14
Links der Woche: Google Glass, Geld für Althandys, Spanien vs. EU-Einheitspatent, Amazon Security Tool
15
Abmahnung ORDER ONLINE USA: Buttonlösung

Abmahnung Webshop: Fehlende Pflichtangaben für LED Lampen

Der Betreiber eines Webshops wurde abgemahnt, weil er es beim Vertrieb von LED-Lampen versäumt haben soll die Nutzwerte anzugeben.

Außerdem sollen Grenzwerte zur Farbwiedergabe unterschritten worden sein.

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

Kontaktmöglichkeit für umgehende Hilfe:

  • Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular und tragen Sie dort die Eckdaten der Abmahnung ein.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Abmahnung Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe: Grundpreis bei Cremes

Der Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V. hat einen ebay-Händler der Cremes und Bodylotions verkauft wegen angeblich fehlender Angabe des Grundpreises abgemahnt.

Überblick und Inhalt

  • Abmahner: Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V.
  • Begründung: Der Grundpreis sei nicht beim Endpreis angegeben, daher verstoße der Händler gegen die Peisangabenverordnung
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)

Mehr erfahren

Abmahnung ÖKO-TEST Verlag GmbH: Markenrechtsverletzung

Die Firma ÖKO-TEST Verlag GmbH hat einen Onlinehändler wegen angeblich wettbewerbswidriger Nutzung ihres Labels abgemahnt.

Überblick und Inhalt

  • Abmahner: ÖKO-TEST Verlag GmbH
  • Begründung: Verstoß gegen Schutzrechte an dem ÖKO-TEST Label
  • Rechtlicher Bezug: Markenrecht
  • Handels-Plattform: Webshop
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 50.000 €

Mehr erfahren

Abmahnung Wettbewebszentrale: Unlautere Werbung mit Hotelklassifizierung

Die Wettbewerbszentrale hat einen Hotelbetreiber wegen angeblich unlauterer Werbung mit der Formulierung 4 Sterne abgemahnt.

Überblick und Inhalt der wettbewerbsrechtlichen Abmahnung:

  • Abmahner: Wettbewerbszentrale
  • Begründung: Der Betreiber des Hotels bewerbe sein Unternehmen wettbewerbswidrig mit der Angabe “4 Sterne”
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: booking.com
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)

Mehr erfahren

Abmahnung ebay: Verstoß gegen Patent- und Designrecht

Ein Online-Händler, der seine Produkte über ebay, Amazon und einen eigenen Webshop vertreibt wurde wegen einem angeblichen Verstoß gegen Geschmacksmusterrechte abgemahnt.

Der Händler vertreibe Kamerastative, die gegen das Patentrecht verstoßen..

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

Kontaktmöglichkeit für umgehende Hilfe:

  • Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular und tragen Sie dort die Eckdaten der Abmahnung ein.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

FAQ: Zum neuen Muster-Widerrufsformular

Ab dem 13.06.2014 haben Unternehmer neben der üblichen Widerrufsbelehrung zusätzlich auch ein sog. Widerrufsformular für den Verbraucher bereitzuhalten.

Die IT-Recht Kanzlei hat die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit dem neuen Widerrufsformular vorab zusammengestellt und als FAQ beantwortet

Inhalt

  1. Was ist der Sinn des neuen Widerrufsformulars?
  2. Kann ich den Widerruf eines Verbrauchers zurückweisen, wenn er künftig nicht das Widerrufsformular verwendet?
  3. Muss ich das Widerrufsformular den Verbrauchern überhaupt zur Verfügung stellen?
  4. Wann muss das Widerrufsformular dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden?
  5. Muss das Widerrufsformular bereits online für den Verbraucher ausfüllbar und absendbar sein?
  6. Welchen Vorteil hat der Webshop-Betreiber, wenn er das Widerrufsformular online für Verbraucher bereitstellt?
  7. Welchen Vorteil hat ein Verbraucher, wenn er für den Widerruf das online bereitgestellte Widerrufsformular verwendet?
  8. Wo sollte das Widerrufsformular am besten auf meiner Shop-Präsenz platziert werden?
  9. Muss ich das Widerrufsformular dem Verbraucher auch nach Abgabe von dessen Vertragserklärung zur Verfügung stellen?
  10. Was gilt, wenn ich das Widerrufsformular dem Verbraucher einfach nicht zur Verfügung stelle?
  11. Muss ich das Widerrufsformular als Online-Händler vorausfüllen?
  12. Muss ich das Widerrufsformular online zum unmittelbaren Ausfüllen zur Verfügung stellen?
  13. Muss ich als Unternehmer das Muster-Widerrufsformular verwenden oder darf ich ein eigenes Widerrufsformular entwerfen?
  14. Darf ich das Widerrufsformular (leicht) abändern/ ergänzen?
  15. In welcher Form muss ich den Eingang des vom Verbraucher übermittelten Widerrufsformulars bestätigen?
  16. Genügt es den gesetzlichen Anforderungen im Rahmen des Widerrufsformulars, wenn der Unternehmer lediglich den insgesamt erfolgreichen Widerruf per E-Mail bestätigt, nachdem die Retourware beim Unternehmer eingegangen ist?
  17. Wie kann ich bei eBay das Widerrufsformular den Verbrauchern vor Vertragsschluss zur Verfügung stellen?
  18. Gilt das hier angesprochene Widerrufsformular auch für die Fälle von Verbraucherdarlehensverträge?
  19. Wie sieht das Widerrufsformular in der angepassten Fassung aus?
  20. Weitere Fragen?

Zu den vollständigen FAQ der IT-Recht Kanzlei zum neuen Muster-Widerrufsformular…

Abmahnung ÖKO-TEST Verlag GmbH: Irreführende Werbung

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine Abmahnung der Firma ÖKO-TEST Verlag GmbH wegen angeblich unwahrer Werbeaussagen vorgelegt.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: ÖKO-TEST Verlag GmbH
  • Begründung: angeblich unlautere Werbung mit einem Testergebnis, obwohl die beworbenen Produkte gar nicht geprüft und getestet worden sein sollen
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: Webshop
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 18.000 €

 

Mehr erfahren

Abmahnung Berger Groß- und Einzelhandels UG

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung der Firma Berger Groß- und Einzelhandels UG wegen des angeblichen Fehlens einer Widerrufs- und Rückgabebelehrung vor.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Berger Groß- und Einzelhandels UG
  • Begründung: angebliches Fehlen einer Widerrufs- und Rückgabebelehrung . Lediglich der Hinweis auf ein 14tägiges Rückgaberecht
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: ebay
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 15.000 Euro

 

Mehr erfahren

Abmahnung Webshop: Fehlende Angabe der Mindesthaltbarkeit

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen angeblichem Verstoß gegen die Kosmetikverordnung vorgelegt.

 

Abgemahnt wird:

 

  • Verstoß gegen die Kosmetikverordnung wegen fehlender Angabe der Mindesthaltbarkeit eines kosmetischen Produktes

 

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

 

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Abmahnung Wettbewerbszentrale: GS-geprüft

Der IT-Recht Kanzlei wurde eine Abmahnung der Wettbewerbszentrale Büro Stuttgart wegen angeblich irreführender Werbung mit dem GS-Zeichen vorgelegt.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Wettbewerbszentrale, Büro Stuttgart
  • Begründung: angeblich irreführende Werbung mit der Formulierung “GS-geprüft”
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: Rakuten

 

  Mehr erfahren

Abmahnung Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs: Grundpreis bei Autopflegeprodukten

Der IT-Recht Kanzlei München liegt eine Abmahnung des Vereins zum Schutz des legalen Wettbewerbs wegen angeblich fehlender Angabe des Grundpreises vor.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs
  • Begründung:
    • Fehlende Angabe des Grundpreises beim Endpreis
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Handelsplattform: eBay

 

Mehr erfahren

Abmahnung Verena Alice

Der IT-Recht Kanzlei München wurde eine Abmahnung der Firma Verena Alice wegen angeblichem Verstoß gegen Textilkennzeichnungsgesetz vorgelegt.

 

Überblick und Inhalt

 

  • Kanzlei: FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • Abmahner: Verena Alice
  • Begründung:  angeblicher Verstoß gegen das Textilkennzeichnungsgesetz
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: Yatego
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 15.000 €

 

Mehr erfahren

eBay Abmahnung: Irreführende Werbung mit einem nicht mehr aktuellen Testergebnis

Die IT-Recht Kanzlei München wurde über eine Abmahnung wegen irreführender Werbeaussagen mit einem Testergebnis informiert.

 

Abgemahnt wird:

 

  • angeblich irreführende  Werbeaussagen mit der Formulierung: “Test sehr gut” (Ausgabe 06/2009)

 

Abmahnung erhalten ? Wir beraten Sie sofort !

 

Die Anwälte der IT-Recht Kanzlei stehen Ihnen gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung, in dessen Rahmen Sie eine Ersteinschätzung zu Ihrer Abmahnung erhalten.

Sonstige Fragen zu den von uns behandelten Rechtsthemen können Sie uns gerne per Mail senden.

 

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Links der Woche: Google Glass, Geld für Althandys, Spanien vs. EU-Einheitspatent, Amazon Security Tool

Ostern steht vor der Tür und das Schmuddelwetter leider auch.

Für Ablenkung könnten noch unsere Links der Woche sorgen

 

Viel Spaß beim Lesen und schöne Osterfeiertate wünscht Ihnen Ihre IT-Recht Kanzlei.

 

Die Links der Kalenderwoche 13 (25.03. –  28.03.2013):

 

  • 😐 Google Glass: Google lässt Datenbrille von Foxconn in den USA bauen, mehr…
  • 🙂 Grüne: Beharren auf Rückerstattung für Althandys, mehr…
  • 😐 Spanien: Macht neuen Anlauf gegen das EU-Einheitspatent, mehr…
  • 🙂 Amazon: Bringt neues Security-Tool für seine Cloud-Dienste, mehr…
  • 🙁 Touristen: Kommen in Nordkorea nicht mehr ins mobile Internet, mehr…
  • 🙂 US-Gesetz: Gegen Hacker und Computerbetrug soll verschärft werden, mehr…

Abmahnung ORDER ONLINE USA: Buttonlösung

Der IT-Recht Kanzlei München liegt die nächste Abmahnung der Firma Order Online USA Inc.  wegen angeblichen Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht vor. 

 

Überblick und Inhalt

 

  • Abmahner: Order Online USA Inc.
  • Begründung:
    • Wesentliche Produktmerkmale wie Größe, Maße, Gewicht, Material und Produktfarbe sollen in der Artikelbeschreibung fehlen.
    • angeblich nicht wettbewerbskonforme Umsetzung der Button-Lösung durch die Formulierung “Bestellung absenden”
  • Rechtlicher Bezug: Wettbewerbsrecht
  • Handels-Plattform: Webshop
  • Handelsbereich: B2C (Händler an Privatpersonen/Verbraucher)
  • Gegenstandswert: 20.000 €

 

 

Mehr erfahren

© Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller.